« Kochbuch: Alfons Schuhbeck - Feine Festtagsküche | Main | Rezept: Kinderausstecher »

Rezept: Quittenkraut

Quittenkraut

Aus den eingekauften Quitten konnten wir neben der superleckeren Quittentarte auch noch diese Beilage kochen, die im Original Bayerisches Kraut mit Quitte genannt wird. Da unsere Quitten schon überreif waren, hatten sie schon eine braune Farbe angenommen. Wir haben gleich eine größere Menge gekocht und einen Teil zu einer gebratenen Entenbrust und den anderen Teil zu Gänseleberknödeln, die mit Wachteleiern gefüllt waren, genossen. Es harmonierte in beiden Fällen hervorragend. Auch zu Wild können wir es uns gut vorstellen. Eine sehr empfehlenswerte Winterbeilage, die superlecker schmeckte!

Zutaten

Für 4 Personen als Beilage

  • 1/2 kleiner Weißkohlkopf (etwa 750 g gesamt)
  • 1/2 Quitte (etwa 250 g)
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl
  • 4 EL Apfelsaft
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Gewürze: Salz, Cayennepfeffer, Kümmel (gemahlen)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 EL kalte Butter
  • 1 TL Apfelessig

Zubereitung

  1. Vom Kohl die äußeren Blätter und den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden.
  2. Quitte schälen, Kerngehäuse entfernen und in Würfel/ Rauten schneiden. Karotte, Zwiebel und Knolbauch jeweils schälen und fein würfeln.
  3. Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig anschwitzen, dann Kraut, Karotte und Quitte nach und nach zugeben und alles etwas andünsten.
  4. MIt dem Apfelsaft ablöschen und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Bei geschlossenem Deckel und geringer bis mittlerer Hitze (4/9) etwa 25 Minuten dünsten.
  5. Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Das Kraut mit den Gewürzen abschmecken, Butter zugeben und zerlassen, mit Apfelessig abschmecken und servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 50 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Alfons Schuhbeck - Meine bayerische Küche, S. 288 und Alfons Schuhbeck - Feine Festtagsküche, S. 52

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/514

Comments

Gute Idee! gefällt mir sehr, als bekennender Quittenfan!

Auch eine interessante Variante der herzhafteren Quittenzubereitung. Das schreit ja eigentlich mal nach einem Quittenevent.

Sieht lecker aus, möchte nur zu gerne wissen, warum meine Kommentare bei Euch nicht erscheinen?
Liegst am Spamfilter oder Zensur?...

Noch ein tolles Quittenrezept, das sofort gespeichert wird! Ich werde es ebenfalls zu Entenbrust versuchen und bin sehr gespannt.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)