« Rezept: Karamell-Birne | Main | Rezept: Karotten-Ingwer-Suppe »

Rezept: Paprikarisotto

Paprikarisotto

Gemeinsam mit Freunden hatten wir mal wieder richtig Lust auf ein leckeres Risotto. Uns lachte ein Rezept von Kolja Kleeberg an. Rote Paprika werden gewürfelt und in Geflügelfond aufgekocht, püriert. Der Risotto-Reis wird in Butter mit Zwiebeln und einigen Paprikawürfeln angeschwitzt, mit Weißwein abgelöscht und mit dem Paprika-Fond nach und nach eingekocht. Schluppen (oder Frühlingszwiebeln) in einer Pfanne angebraten und gemeinsam mit gehobeltem Parmesan dazu serviert. Einfach umwerfend lecker! Wir waren mal wieder sehr begeistert.

Zutaten

Für 4 Personen, wenn noch ein Gang folgt, für 3 mit Hunger

  • 5 rote Paprikaschoten
  • Olivenöl
  • 500 ml Geflügelfond
  • 2 Schalotten
  • 300 g Risotto-Reis
  • 100 ml Weißwein (trocken)
  • 50 g Butter
  • 100 g Parmesan im Ganzen
  • Gewürze: Salz, Pfeffer
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zucker

Zubereitung

  1. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, Kerne entfernen, etwa 1/2 Paprikaschote fein, den Rest grob würfeln.
  2. Die groben Paprikawürfel in etwas Olivenöl in einem größeren Topf andünsten, mit dem Geflügelfond ablöschen und etwa 30 Minuten abgedeckt köcheln lassen, pürieren. Auf kleiner Hitze weiter köcheln lassen.
  3. Schalotten schälen und fein hacken. Olivenöl in einem 2. Topf erhitzen, Zwiebeln mit feinen Paprikawürfeln und Reis darin glasig anschwitzen. Alles mit Weißwein ablöschen, einkochen lassen.
  4. Schöpfkellenweise den Paprikafond zugeben und jeweils umrühren, bei kleiner Hitze so über 30 Minuten köcheln lassen. Immer so viel Fond ersetzen, dass der Reis gerade von Flüssigkeit bedeckt ist.
  5. Die Hälfte des Parmesans in der Zwischenzeit hobeln, den Rest fein reiben.
  6. Die Frühlingszwiebeln waschen, trockenschütteln, welke Stellen großzügig entfernen und in 5 cm große Stücke schneiden. In einer beschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin andünsten, mit Zucker bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Sobald der Fond komplett eingekocht und das Risotto al dente ist, den Topf vom Herd nehmen, Parmesan und Butter unterrühren und 2 Minuten ruhen lassen. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Mit dem gehobelten Parmesan und den gebratenen Frühlingszwiebeln servieren.

Zubereitungszeit: fertig in 90 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: wenig variiert nach K3 - Kolja Kleeberg kocht, S. 80

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/504

Comments

Ich liebe Risotto. Aber auf die Idee mit einem Gemüsepüree als Flüssigkeit wäre ich ja nie gekommen. Das Rezept werde ich mir gleich abspeichern.
LG Katja

Also das war sehr lecker. Schon als ich das Rezept gelesen habe wusste ich das das etwas Besonderes werden würde. Aber meine Erwartungen wurden noch einmal übertroffen. Tolles Rezept. Danke.

Tolles Rezept. Ich kann mir das sehr gut als Beilage zu gegrilltem oder kurz gebratenem Fleisch vorstellen. Werde es sicher demnächst ausprobieren

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)