« Rezept: Kinderausstecher | Main | Rezept: Gänseleberknödel gefüllt mit Wachtelei »

Rezept: Birnen-Chutney

Birnen-Chutney

Ich hatte noch von meinen Birnen dieses Chutney eingekocht. Wir haben es schon zu unserer Martinsgans getestet und waren begeistert. Es ist sehr würzig und die Süße überwiegt nicht. Zu Wild und Geflügel eine gigantische Beilage. Auch als Mitbringsel oder Geschenk sehr zu empfehlen. Daher ist das auch ein Beitrag für A spoonful of Christmas. Nachkochen unbedingt empfohlen. Wir haben es auf 2x eingekocht. Beim 2. Mal war der Thymian erfroren, so dass wir auf getrockneten zurückgreifen mussten. Dadurch wurde es etwas kräutiger, was uns aber nicht sonderlich störte. Bei frischem Thymian dominiert die Birne etwas mehr. Das ist also Geschmackssache.

Zutaten

Für 2 Gläser à 200 ml

  • 6 Birnen
  • 100 g brauner Krümelkandis
  • 150 ml Apfelessig
  • 1 kleine Gemüsezwiebel
  • 1 EL Öl (Maiskeim)
  • 2 cl Wermut (empfohlen Noilly Prat)
  • 5 Thymianzweige (alternativ 2 TL getrockneter Thymian)
  • Salz (1 TL empfohlen)

Zubereitung

  1. Die Birnen schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und relativ fein würfeln. Von dem Fruchtfleisch 550 g abwiegen und mit dem Kandis mischen und dem Essig übergießen. Zugedeckt die Mischung für 30 Minuten stehen lassen.
  2. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln, 100 g abwiegen.
  3. Öl in einem mittelgroßen Topf zerlassen, Zwiebel darin glasig andünsten, mit dem Wermut ablöschen und dann die Birnen-Kandis-Essig-Mischung zugeben.
  4. Die Thymianzweige abspülen und trockenschütteln, mit in den Topf legen und bei offenem Topf und kleiner Hitze (2-3/ 9) für etwa 30 Minuten etwas einköcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Sollte es schon zu sehr eingekocht sein, ggf. nochmals 100 ml Wasser nachgießen.
  5. Die Thymianzweige entfernen und mit Salz abschmecken. In Gläser füllen und verschließen.

Zubereitungszeit: Fertig in 2 Stunden, davon etwa 45 Minuten Arbeitszeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Veronique Witzigmann - Meine Marmeladen, Chutneys und Co. S. 85

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/519

Comments

Die Garten- oder Topferntezeit ist leider vorbei ;-) Thymian und Birne ist wirklich eine leckere Kombination.

Hi Ulrike,

Wilken wunderbar chutney hast du vorbereitet fuer mich! Das ist sehr nett von dir. Sag mal, wovon hast du den recept? Die Kombination von Thymian und Vermut ist sehr neues fuer mich, also bin ich nur ein bischen curious....

Das Rezept ist aus dem Kochbuch von Veronique Witzigmann. Sehr empfehlenswert (wenn auch nur auf deutsch erhältlich), denn alle getesteten Rezepte waren wirklich grandios.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)