« Drink: Copacabana | Main | Backbuch: The King Arthur Flour Baker´s Companion - The all-purpose baking cookbook »

Rezept: Bärlauchknödel

Bärlauchknödel

Wir hatten noch fertig gepflückten Bärlauch übrig. Dafür hatte ich mir bei VOX von Tim Mälzer ein Rezept für Bärlauchknödel gesucht. Die waren sehr würzig und harmonierten gestern perfekt mit den Lammmedaillons. Einfach mal wieder genial lecker.

Zutaten

Für 3-4 Personen als Beilage

  • 200 g Baguette (vom Vortag)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 120 ml Milch
  • 80 g Bärlauch
  • 2 Eier (M)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat
  • Semmelbrösel
  • Salzwasser

Zubereitung

  1. Das Baguette fein würfeln, ein eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen und fein hacken, in der zerlassenen Butter goldig andünsten, mit der Milch ablöschen.
  2. Die Zwiebelmilch über die Brotwürfel geben, vermengen und etwa 10 Minuten stehen lassen. Den Bärlauch waschen, trockenschütteln und in feine Streifen schneiden.
  3. Die Eier mit den Gewürzen verquirlen, zu den Brotwürfeln geben und gut verkneten, etwa 10 Minuten stehen lassen.
  4. Salzwasser zum Kochen bringen.
  5. Den Bärlauch zu der Brotmasse geben, wenn der Teig noch zu klebrig ist, Semmelbrösel zugeben.
  6. Mit feuchten Händen Knödel formen und in kochendes Salzwasser legen, die Hitze reduzieren (5/9) und etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  7. Mit einem Schaumlöffel herausheben und gut abtropfen lassen.

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten

Schwierigkeit: nicht ganz einfach

Quelle: Tim Mälzer

Passt zu: kurz gebratenen Medaillons

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/336

Comments

Meine sahen noch nie so lecker aus. Danke für das Rezept. Andrea

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)