« Kochbuch: Dr. Oetker - Partyaufläufe | Main | Drink: Acapulco »

Rezept: Maultaschenauflauf

Maultaschenauflauf

Ein perfektes Gästeessen: Maultaschen in einem Bett aus Spinat, dazu frische Tomaten und eine leckere Käsekruste. Fehlen nur noch die richtigen Leute und ein netter Abend kann starten. Das Essen ist mittlerweile ein Klassiker bei unseren Spieleabenden. Laut Originalrezept gehört eine Mehlschwitze dazu, ich selber benutze nur Saure Sahne und finde es so ein wenig frischer und auch leichter. Die Vorbereitungszeit ist in etwa 40 Minuten erledigt und die Küche schon wieder sauber, wenn der erste klingelt, also einfach: perfekt.

Zutaten

Für 6 gute Esser (offiziell 8)

  • 2 große Zwiebeln
  • 4-6 Knoblauchzehen
  • 4 EL Öl
  • 600 g Tiefkühl-Blattspinat
  • 600 g Maultaschen (fertig gekauft)
  • 2 EL Butter
  • 600 g Tomaten
  • 300 g Saure Sahne
  • 200 g geriebener Edamer Käse
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden, in Öl goldig andünsten.
  2. Spinat zugeben, Hitze reduzieren und bei gelegentlichem Rühren auftauen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.
  3. Die Maultaschen kurz in heißer Butter schwenken.
  4. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Den Spinat in eine gefettete Auflaufform geben, Maultaschen darauf verteilen.
  6. Tomaten waschen, Strunk entfernen und in Scheiben schneiden, auf den Maultaschen verteilen.
  7. Die Saure Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, auf den Tomaten verstreichen, den Käse darüber streuen.
  8. Bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 25 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 40 MInuten + 25 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: leicht

Quelle: variiert nach Dr. Oetker - Partyaufläufe, S. 84; oder (Nachtrag 20.05.07) auch in Dr. Oetker - Die allerbesten Pasta-Rezepte, S. 116

Dazu schmeckt: Knusprig braun gebratene Zwiebelringe

Maultaschenauflauf Querschnitt

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/75

Comments

Was für Maultaschen hast du denn verwendet? Klassische mit Fleisch?

Ich würde mal annehmen, dass man das auch gut mit Lachsmaultaschen zubereiten kann.

Ich habe sie schon sowohl mit "normalen" als auch mit Gemüsemaultaschen ausprobiert, war beides lecker. Ich fürchte der Geschmack der Lachsmaultaschen wird untergehen, da es insgesamt doch etwas kräftigere Gewürzkombinationen sind.

Sieht ja gut aus - und für mich als geborene Schwäbin richtig "heimisch" durch die Maultaschen. Wird ausprobiert!

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)