« Rezept: Zucchini-Risotto | Main | Rezept: Blaubeerpfannkuchen »

Rezept: Lachsfilet mit Zucchinipuffer

Lachsfilet mit Zucchinipuffer

Noch mehr Zucchini: hier mal eine neue Variante mit Fisch. Der Lachs ist schnell mariniert (eilige kaufen fertig marinierte Filets) und während er im Kühlschrank wartet, werden die Zucchinipuffer zubereitet. Mein Problem war nur, dass die Zucchinis sehr gewässert haben, so dass ich noch etwas Mehl nachgeben musste, bei zügigem Arbeiten ging es aber. Wer hier eine Idee hat - für Kommentare bin ich dankbar. Die Mehlmenge kann also etwas variieren. Aber insgesamt ein sehr leckeres Essen. Die Zucchinpuffer schmecken auch alleine mit Kräuterquark sehr gut und sind dann auch diättauglich.

Zutaten

Für 3 Personen

  • 3 Lachfilets
  • 3 Stengel Koriander
  • 6 EL Maiskeimöl
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Curry
  • 2 große mehlig kochende Kartoffeln
  • 600 g Zucchini
  • 1 Bund gemischte Kräuter (z. B. Basilikum, Oregano, Rosmarin, Majoran, Petersilie, Liebstöckel)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Mehl
  • 2 Eier (M)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat
  • Öl für die Pfanne.

Zubereitung

  1. Die Lachfilets waschen, abtupfen.
  2. Den Koriander waschen, sehr fein hacken, mit dem Öl und den Gewürzen mischen, den Fisch damit bestreichen und mind. 1 Stunde abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Die Kartoffeln waschen und kochen.
  4. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und fein raspeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch zu den Zucchini dazupressen.
  5. Die Kartoffeln abschrecken, pellen und zu den Zucchini pressen. Die Kräuter waschen, fein hacken und zu den Zucchini geben.
  6. Zucchiniraspel samt Kartoffelmasse mit dem Mehl und den Eiern zu einem glatten Teig verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  7. Jeweils 2 EL in die Pfanne geben und etwas glatt drücken, nacheinander ausbacken und warm stellen.
  8. Den Fisch in der Pfanne von beiden Seiten etwa 3 Minuten braten.

ZubereitungszeitEtwa 75 Minuten

Schwierigkeit: leicht Fortgeschritten

Quelle: Zucchinipuffer variiert nach GU Küchenbibliothek Kartoffeln, S. 77

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/87

Comments

Die Zucchini müssen vorher ein wenig gesalzen und dann sanft gepresst werden; so werden sie zwar leicht etwas formlos - aber das Problem mit dem Wasser wird durch Entzug gelöst und bei diesem Rezept kommt es ja auch nicht so auf die Form an.
Alternativ könnten auch die Zucchini kurz vorher in Öl angebraten werden.

Danke! Den Tipp werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

Bevor es missverständlich wird ;-) : Die Zucchini müssen natürlich vorher in Scheiben geschnitten werden (damit das Salz aufgenommen werden kann). Bei der Herstellung von Moussaka wird es mit den Auberginen und Zucchini genauso gemacht (wobei der ausgepresste Saft gesammelt und nachher weiter verarbeitet wird).

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)