« Rezept: Erdbeeren mit Vanilleeis auf Rhabarberkompott | Main | Backbuch: GU - Lieblingskuchen - einfach gut »

Rezept: Erdbeerkuchen

erdbeerkuchen.jpg

Ich bin eine absolute Naschkatze. Frische Obstkuchen sind für mich unwiderstehlich. Aus den Erdbeeren vom Markt habe ich in relativ kurzer Zeit einen superleckeren Kuchen gezaubert. Der Boden ist universal einsetzbar und eignet sich auch für viele andere Obstkuchen.

Gleichzeitig ist dieses Rezept ein Beitrag zum Garten-Koch-Event: Erdbeeren, mein eigentlicher Beitrag folgt in Kürze.

Zutaten

Für eine 20 cm große Springform

  • Fett für die Form
  • 2 Eier (M)
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver für 500 ml Milch
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Päckchen klarer Tortenguss
  • 2 EL Zucker

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen (Ober-Unterhitze).
  2. Die Springform fetten.
  3. Die Eier in eine Schüssel geben, Puderzucker und Mehl zusieben, alles gut verrühren.
  4. In die Sprinform gießen, durch langsames Drehen überall gleichmäßig verteilen (der Teig ist zähflüssig), auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen, bis er goldgelb ist. Aus der Form nehmen und etwas abkühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Vanillepudding mit dem Zucker und der Milch nach Packungsangabe kochen. Dabei unbedingt nur die halbe Milchmenge verwenden. Etwas auskühlen lassen und etwa alle 5 Minuten umrühren.
  6. Die Erdbeeren waschen, putzen und bei Bedarf halbieren.
  7. Den Boden wieder in die Springform geben oder einen Tortenring um den Boden legen.
  8. Den Vanillepudding auf dem Boden verteilen und die Erdbeeren darauf anrichten.
  9. Den Tortenguss mit dem Zucker nach Packungsangabe aufkochen und über die Erdbeeren geben.
  10. Alles gut auskühlen lassen (wie am Foto erkennbar von mir leider versäumt...)

Zubereitungszeit: Insgesamt etwa 45 Minuten (die Backzeit ist mit Pudding und Erdbeeren gefüllt).

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Den Boden habe ich aus Lieblingskuchen-einfach gut, S. 9 entnommen

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/21

Comments

hey, der kuchen ist echt erste klasse.. habe den am we nachgebacken, aber leider eine kleine info beim pudding überlesen und zuviel milch verwendet.. als die forum weg war, schwamm er :D aber das gemansche hat trotzdem herzhaft gut geschmeckt.. super lecker.. :)

Hallo, hab es gerade versucht. Leider hab ich nach Punkt 4 einen flachen Kuchenfladen, der mehr an Omlett erinnert. Fehlt da etwas in der Beschreibung?

Der Teig ist nicht kross, da bräuchtest Du einen Mürbeteig (200g Mehl, 100 g Butter, 50 g Zucker und 1 Ei), sondern etwas softer ohne so weich wie ein Biscuit zu sein. Vielleicht war der Ofen auch nicht ganz heiß? Lt. Buch ist diese Menge Teig für eine 26cm-Springform, was ich aber 1:1 für die kleinere verwendet hatte, eben weil er so zähflüssig ist.

Hallo, also ich hab grade den Boden nachgebacken und bin gespannt wie er schmeckt, allerdings hab ich die Menge verdoppelt weil ich eine 26er Springform genommen habe. Nur ließ er sich schlecht aus der Form bekommn, also vielleicht fetten und mit Paniermehl ausstreuen... ;o) Ansonsten sicher lecker, koche grade den Pudding und heut abend wird er mit meinem Schatz vernscht... Also einfach lecker...

Hey

habe den Kuchen auch gerade nachgebacken. Da ich aber zur Zeit in den USA lebe, habe ich Gelantine anstatt Tortenguss genommen. Er sieht auf jeden Fall sehr lecker aus...nur der Boden macht mich noch bissl aengstlich! Werden ihn alle gleich auf einer Party probieren....

Danke fuer das Rezept!
Liebe Gruesse
Mimi

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)